• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Auf dem Schilk 10-12, 58675 Hemer

#Logbuch 02/18

Auch in der Sommerpause gab es bislang einiges zu tun für die Löschgruppe:

Am 16.07. rief die Dorfsirene die ehrenamtlichen Brandschützer ins Industriegebiet Edelburg, hier hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Löschgruppe Becke traf als erstes an der Einsatzstelle ein und begann umgehend mit der Erkundung der Lage an der Brandmeldezentrale (BMZ), so dass bei Eintreffen der hauptamtlichen Kräfte direkt die Laufkarte und Generalschlüssel des Objektes übergeben werden konnten.

Ehrenamt und Hauptamt haben hier vorbildlich Hand in Hand gearbeitet.

Am 27.07. ging es für die Einheit zur Unterstützung beim großen Waldbrand in Altena. Hier waren die Kräfte über zehn Stunden im Einsatz und wurden kurz nach Mitternacht, völlig erschöpft, abgelöst.

Am 31.07. ging es für die Kameraden in die Innenstadt. Bei Dachdeckerarbeiten kam es zu einem Feuer, welches sich rasend schnell ausbreitete. Die Löschgruppe traf als erste Einheit der freiwilligen Feuerwehr an der Einsatzstelle ein und versorgte augenblicklich die Drehleiter mit Wasser, um sofort mit der Brandbekämpfung beginnen zu können.

Dies kurz zusammengefasst die Tätigkeiten der Löschgruppe während der "Sommerpause".

Für ausführliche Berichte verweisen wir auf www.feuerwehr-hemer.de

5 Jahre und 1007 Likes

Unvergessliche Momente, unzählige Übungen, vielfältige Einsätze und ein starker Förderverein der Löschgruppe Becke.

Seit 2013 betreibt der Förderverein der Löschgruppe Becke eine intensive Öffentlichkeitsarbeit im Internet. Zu jeder Zeit war es das Ziel der FLB (so die Abkürzung des Vereins), die Löschgruppe zu unterstützen, die Öffentlichkeit aus erster Hand zu informieren und das oft eingestaubte Image der freiwilligen Feuerwehr aufzupolieren.

Gehen wir kurz zurück ins Jahr 2013: Die Feuerwehren und Löschgruppen betrieben nur wenig Öffentlichkeitsarbeit und das Internet war, zumindest in diesem Sinne, noch ein weitestgehend unberührtes Feld. Als der Entschluss getroffen wurde, eine angemessene Internetpräsenz aufzubauen und über die sozialen Medien Freunde, Kameraden, Interessierte und die Öffentlichkeit zu erreichen, wurden wir nur müde belächelt. Doch voller Energie startete der FLB im Internet und nach kurzer Zeit wurde festgestellt, unser Entschluss war richtig.

Befreundete Löschgruppen, die Freunde und Bekannten der FLB und der Löschgruppe, aber insbesondere die Bürger unserer Stadt gaben uns durchweg positives Feedback und waren begeistert von der Art und Weise, wie wir die Kommunikation der Feuerwehr Becke neu gestalteten.

Nach kurzer Zeit folgten dem Beispiel der FLB auch die anderen Fördervereine und Löschgruppen der Feuerwehr Hemer. Allesamt mit den gleichen Zielen: Informieren, Kommunizieren und das Interesse an dem Ehrenamt wiederbeleben. Die Sicherheit und das Wohlbefinden der Mitbürgerinnen und Mitbürger sind der Löschgruppe ein besonderes Anliegen und nur sicherzustellen, wenn das Ehrenamt weiterlebt. Dafür arbeiten wir jeden Tag.

Mit dem steigenden Erfolg weckten die FLB jedoch nicht nur das Interesse der Öffentlichkeit, sondern auch viele andere sahen was erreicht werden konnte und man ging davon aus, dass sich dieser Erfolg einfach nutzen und kopieren lassen könnte. Neben der harten Arbeit für die Öffentlichkeitsarbeit selbst, mussten und müssen die fünf Kameraden, die sich diesem Thema angenommen haben, nun zudem an anderen Fronten kämpfen und das verteidigen, was sie mühsam aufgebaut haben. Dieses Schicksal teilen wir jedoch mit anderen Fördervereinen und Löschgruppen. Denn trotz der eigentlich gleichen Ziele, werden an anderer Stelle andere Wege eingeschlagen. Ob dies jedoch den gewünschten Effekt erzielen wird, kann nur die Zukunft zeigen. Wir, die Feuerwehrfreunde Löschgruppe Becke e.V. müssen leider - auf Grund auferlegter Regularien - unsere Öffentlichkeitsarbeit etwas abändern. Wir versprechen Euch weiterzumachen und freuen uns schon jetzt auf die Zukunft.

An dieser Stelle dürfen wir jedoch die befreundeten Kameraden unserer Löschgruppe und deren Fördervereine nicht vergessen. Liebe Löschgruppe Hemer, Löschzug Deilinghofen, Freiwillige Feuerwehr Landhausen, Löschgruppe Sundwig, Löschgruppe Westig, Freiwillige Feuerwehr Ihmert und auch alle nicht erwähnten, wir danken euch für die tolle Zusammenarbeit, den stetigen Austausch und dafür, dass Ihr mit uns zusammen das Interesse am verkalkten Ehrenamt voran treibt. Wir sind fest davon überzeugt: dieses ist nicht so rar, wie man uns immer glauben lassen möchte.

Uns allen wünschen wir unvergessliche Momente, unzählige Übungen und vielfältige Einsätze der Löschgruppen und dass alle heile heim kommen. Wir leben für unser Ehrenamt, teilen Freud´ und Leid und werden auch in Zukunft mit euch den gleichen Weg bestreiten. Was uns antreibt kann nicht jeder verstehen - wer es jedoch versteht, dem stehen alle Türen offen.

Liebe Freunde, Bekannte, Kameraden und Mitbürgerinnen und Mitbürger: Vielen Dank für eure Treue und euer Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit der 35 Kameraden der Löschgruppe Becke!

An diesem Wochenende machte sich eine Staffel der Löschgruppe Becke mit weiteren Kameraden aus dem Stadtgebiet auf den Weg in die Niederlande. Ziel war das internationale Trainingszentrum SCB in Boxmeer.

Weiterlesen ...

Um kurz nach sieben Uhr am Dienstag, heulten in beiden Stadtteilen Becke und Landhausen die Dorfsirenen und riefen die ehrenamtlichen Brandschützer zum Einsatz.

Weiterlesen ...

#Unwetter

Wetterwarnung für Märkischer Kreis :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 21/08/2018 - 10:07 Uhr

#Support

Paypal

15 €

per Spende

  • Ehrenamt unterstützen
  • Steuerlich abziehbar
  • ---
  • ---


#Statistiken

Heute5
Gestern30
Diese Woche35
Dieser Monat915
Insgesamt140521

Besucher Info: Unknown - Unknown Dienstag, 21. August 2018