• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Auf dem Schilk 10-12, 58675 Hemer

Am gestrigen frühen Abend wurde der Löschzug Nord zu mehreren Einsätzen alarmiert.

 

Um 18.28 Uhr wurde die Löschgruppe Becke zusammen mit den Kameraden der Löschgruppe Landhausen und den hauptamtlichen Kräften der Feuer - und Rettungswache Hemer zu einem aufgelaufenen Brandmeldealarm gerufen. Vorort, nach kurzer Erkundung, stellte sich dieses Mal heraus, dass die BMA korrekt ausgelöst hatte. Ein abgeplatzter Pressluftschlauch hatte Staub aufgewirbelt und den Alarm ausgelöst. Nach Zurückstellen der Brandmeldeanlage konnten die eingesetzten Kräfte wieder in die Gerätehäuser zurückkehren. Der Löschzug Nord war mit 28 Kräften an dem Einsatz beteiligt.

Am gleichen Tag um 20.58 Uhr ertönten die Sirenen und Melder erneut. Einsatzstichwort war Zimmerbrand in Landhausen. Der Löschzug Nord rückte abermals aus. Die Erkundung ergab, dass  ein Kurzschluss in einem Sicherungskasten eines Hauses der Grund für eine Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung war. Ein Elektriker wurde vom Eigentümer verständigt und die Einsatzkräfte konnten den Einsatz beenden. Neben dem Löschzug Nord war die Wehrleitung an der Einsatzstelle. Die Löschgruppe Becke war mit 15 Kräften und drei Fahrzeugen vorort.

Im Anschluss, noch während der Rückfahrt, kam über Funk von der Einsatzzentrale die Meldung, dass die Löschgruppe Becke die ständige Wache in Hemer besetzen soll, um den Brandschutz sicherzustellen, da die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Hemer in einem Verkehrsunfall gebunden sind. Gegen 23 Uhr durften die Kameraden zum Gerätehaus in der Becke zurückkehren. Während der Bereitschaft kam es zu keinen weiteren Einsätzen.

#Unwetter

Wetterwarnung für Märkischer Kreis :
Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
So, 09.Dec. 21:00 bis Mo, 10.Dec. 09:00
Es muss oberhalb 400 m mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
So, 09.Dec. 21:00 bis Mo, 10.Dec. 21:00
Es treten oberhalb 600 m Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 10/12/2018 - 02:56 Uhr

#Support

Paypal

15 €

per Spende

  • Ehrenamt unterstützen
  • Steuerlich abziehbar
  • ---
  • ---


#Statistiken

Heute5
Gestern42
Diese Woche5
Dieser Monat307
Insgesamt148502

Besucher Info: Unknown - Unknown Montag, 10. Dezember 2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen